Beratung

Beratung und Vermittlung

Es gibt manchmal Situationen, die nur schwer zu bewältigen sind, z. B. wenn Unterstützungs- und Pflegebedarf entsteht. Hier erleichtern wir Ihren Alltag durch eigene oder vermittelte Leistungen, z. B.:

  • Zusammenarbeit mit Sanitätshäusern
  • Hausnotrufvermittlung
  • Vermittlung von Essen auf Rädern
  • offener Mittagstisch
  • Tagespflege
  • Kurzzeitpflege
  • Pflege und Wohnen auf Dauer
  • Abklärung der Kostenübernahme durch die Kostenträger

Haben Sie Fragen zu einem Angebot, stehen wir Ihnen für ein persönliches Gespräch selbstverständlich zur Verfügung. Gerne führen wir Sie auch durch unsere Einrichtung. 

Unser Sozialdienst unterstützt Sie in all Ihren Belangen und koordiniert die Veranstaltungen und Beschäftigungsangebote im Haus: Mitarbeitende der Betreuung sorgen dafür, dass der Alltag im Haus vielfältige Möglichkeiten eröffnet. Über den Sozialdienst halten wir Kontakt zu den örtlichen und regionalen Gruppen, Diensten und Organisationen, Institutionen und Kirchen, denn unser Seniorenzentrum ist Teil des Gemeinwesens.

Egal, welche Fragen Sie bezüglich der Pflege oder Betreuung älterer Menschen haben, wir sind gerne für Sie da. Auch bei allgemeinen Fragen helfen wir selbstverständlich weiter. Bitte sprechen Sie uns an – gemeinsam finden wir heraus, was zu Ihnen passt. Unsere Mitarbeitenden im Sozialdienst sind Ihre festen Ansprechpartnerinnen und beraten Sie gerne zu Themen wie Kranken- und Pflegeversicherung, Vollmachten, Betreuung, Patientenverfügung und vielem mehr.

Ansprechpartner

Frau Janina Lapman, Sozialdienstleitung im Seniorenzentrum St. Lukas Wernau
Janina Lapmann
Sozialdienstleitung Kirchheimer Straße 20 73249 Wernau Fon: 07153 93 09-80 Mail: lapmann.j@keppler-stiftung.de
Cornelia Sigmund-Göb
Beratung, Heimaufnahme, Betreuung Kirchheimer Straße 20 73249 Wernau Fon: 07153 93 09-81 Mail: sigmund-goeb.c@keppler-stiftung.de

Gesprächskreis für Angehörige

Angehörige von pflegebedürftigen Menschen sind zum Gesprächskreis in St. Lukas eingeladen. Der Gesprächskreis ist ein regelmäßig stattfindendes, offenes Angebot für Menschen, die ihre Angehörigen zu Hause pflegen und versorgen oder deren Angehörige im Seniorenzentrum St. Lukas wohnen. Er orientiert sich an den Problemen, Sorgen und Bedürfnissen der Teilnehmenden.

Sie erhalten Informationen und fachliche Unterstützung sowie die Möglichkeit, sich mit anderen Betroffenen auszutauschen und Erfahrungen zu teilen. Darüber hinaus werden auch hilfreiche Informationen für die Pflege und Betreuung aufgezeigt.

Die Gesprächsgruppe findet an jedem letzten Dienstag im Monat von 16:00 bis 17:30 Uhr im Seniorenzentrum St. Lukas statt. Die Teilnahme ist kostenlos. Alle Angehörigen von pflegebedürftigen Menschen, ob zu Hause oder in einer stationären Pflegeeinrichtung, sind herzlich willkommen.

Den Alltag erleichtern – mit Rat und Tat
Drucken Schaltfläche